• Mein Benutzerkonto
    Mein Benutzerkonto
  • close
Menü öffnen
Komar deutsch
Zuhause bei CMO Marina Häusler

Zuhause bei CMO Marina Häusler

Ich sitze im Auto und fahre die A8 entlang, direkt auf die Chiemgauer Alpen zu. Neben mir sitzt Marina Häusler, Geschäftsführerin und CMO der Komar Products GmbH & Co. KG. „Jeden Abend, wenn ich nach der Arbeit heimfahre, die Autobahnabfahrt nehme und den Berg hier hochfahre, dann habe ich das Gefühl direkt in eine Oase der Ruhe einzutauchen.“, sagt sie und blickt entspannt aus dem Fenster.

Inzwischen fahren wir eine schmale Landstraße entlang. Es geht bergauf. Vor uns erstreckt sich die Hochries, einer der bekanntesten Berge in der Region Chiemgau. Am Samerberg scheint die Welt noch in Ordnung. Die Urlaubsregion ist ein beliebtes Reiseziel. Hier, zwischen Vogelgezwitscher, Almhütten und Gemüsegärten, ist Frau Häusler aufgewachsen. Hat sie die letzten zehn Jahre doch vermehrt in der Großstadt gelebt und den Trubel der Metropolen wie Montreal oder München genossen, wurde sie vom Lauf des Lebens wieder zurück zu ihren Wurzeln geführt. Denn heute lebt sie mit ihrem Mann John genau dort, wo sie einst mit ihren Geschwistern durch den Garten getobt ist.

Als wir ankommen führt sie mich direkt auf die Terrasse. Sie zieht ihre Schuhe aus und läuft barfuß durch das Gras. Die Sonne geht langsam unter und taucht den liebevoll angelegten Garten in ein goldenes Licht.

Ich möchte meiner Kollegin ein paar Fragen stellen, zu ihrem ehemaligen Elternhaus und dem heutigen Zuhause am Samerberg.

Marina, wie würdest Du Deinen Einrichtungsstil beschreiben?

Ich würde sagen fröhlich, kreativ und gemütlich. Fast alle Möbel sind aus zweiter Hand. Ich mags, wenn ein Möbelstück eine Geschichte erzählt. Deshalb ist das Haus von meinem Mann und mir hauptsächlich im Vintage Stil eingerichtet. Das Schlafzimmer verkörpert dagegen den Boho Look. Und dazwischen findet man in meinem Haus überall Einzelstücke, die teilweise auch den typischen Landhauscharakter haben.

Auf welches Möbelstück bist Du besonders stolz?

Mein Apothekerschränkchen vom Trödelmarkt begleitet mich bereits seit dem Einzug in meine erste eigene Wohnung. Mal stand dort meine Pflanzensammlung und nun sind es meine Bücher. Diese sind natürlich farbensortiert… (lacht).

Welcher Ort im Haus ist Dein Lieblingsplatz?

Ehrlich gesagt variiert das je nach Jahreszeit. Im Winter hielt ich mich am liebsten an unserem großen Eichenholztisch in der Wohnküche auf. Dort haben wir Gäste empfangen und einfach viel Zeit verbracht. Im Frühling, als es viel geregnet hat, waren wir gerne im Keller. Dort hat sich mein Mann eine Bar eingerichtet. Wir waren damit beschäftigt sie zu gestalten und haben währenddessen laut Musik gehört. Jetzt im Sommer bin ich am liebsten im Garten in meinem Hängestuhl. Welcher Lieblingsort für den Herbst ansteht, das kann ich noch nicht sagen. Finden wird sich aber bestimmt ein Plätzchen.

Wo kaufst Du deine Möbel am liebsten? 

Wie bereits erwähnt, kaufe ich mir selten neue Möbel. Mein Interieur besteht aus Souvenirs, Trödel vom Flohmarkt oder geerbten Einzelstücken. Ein Beispiel sind die Beistelltischchen meines Opas aus Indonesien. Was ich mir neu geleistet habe ist ein Nachtkästchen von Kartell.

Du liebst Farbe, ist das auch im Interior-Bereich so? 

Um ehrlich zu sein habe ich es schon einmal versucht bei einer Farbe zu bleiben. Aber ich kann es nicht. Ich liebe es, mit Farbtupfern zwischen Holzmöbel zu spielen. Ich bin da eher wie Pippi Langstrumpf – lieber chaotisch kreativ als clean und elegant.

Auf was könntest Du in deinem Haus niemals verzichten?  

Mein riesengroßer Kühlschrank von SMEG und die offene Küche sind für mich das Richtige. Ich liebe es, meine Gäste von hier zu bewirten und gleichzeitig direkt am Geschehen teilhaben zu können.

Was kommt niemals in dein Haus? / Gibt es für Dich „No-Gos“ beim Einrichten? 

Ich würde bei mir niemals nie sagen, denn ich bin durchaus offen für Neues. Doch Hochglanzmöbel in schwarz oder weiß sind für mich weniger passend. Ich bevorzuge Mobiliar aus Holz. Denn diese knarzen auch mal und wirken einfach lebendiger.

Hast Du neben Tapeten auch noch andere Schätze von Komar (Wandbilder, Fenstersticker etc.)? 

Ja, eigentlich überall. Im Badezimmer hängt beispielsweise ein selbst bespannter Keilrahmen aus alten Tapetenresten. Unten, in unserem Partyraum ein paar Wandsticker mit passenden Sprüchen und im Wohnzimmer hängt ein Kunstdruck von Komar, mein Lieblingsbild einer berühmten Künstlerin und Feministin.

Stadt oder Land? Wo lebst Du lieber?

Ich bin auf dem Land aufgewachsen und habe eine starke Naturverbundenheit. Gleichzeitig habe ich das Großstadtleben, zuerst in München und danach in Montreal, kennengelernt. Ich mag beides, doch aktuell bevorzuge ich ein Leben auf dem Land. Die Ruhe hier tut mir gut und bringt mich runter. Und auch die Nähe zu meiner Familie genieße ich sehr. Wir bekommen hier oft Besuch, das freut mich total. Im Grunde kann ich jedoch nicht sagen, ob ich für immer auf dem Land wohnen bleibe. Ich bin da sehr wechselhaft und ungebunden.

Wo holst Du Dir Inspiration?

Inspiration hole ich mir online. Meistens über Soziale Netzwerke wie Instagram, Tiktok oder Kreativplattformen wie beispielsweise safe.it. Auch Interior Design Blogs verfolge ich regelmäßig.

Welche Tapete würde niemals in Dein Haus kommen? 

Wenn ich morgens aufwache und aufstehe, dann sehe ich zuerst den Gipfel unseres Hausberges und danach direkt die Dschungeltapete Hortus, die gegenüber von unserem Bett angebracht ist. Diese Frische mag ich.

Würdest Du sagen, dass die Einrichtung Deine/Eure Persönlichkeit widerspiegelt?

Was die Inneneinrichtung der Wohnbereiche angeht ist es wohl eher meine Persönlichkeit, die sich darin widerspiegelt. Bei der Bar hatte mein Mann John das Sagen und das sieht man auch. Im Gegensatz zu mir achtet er weniger auf die Außenwirkung. Seine Priorität: Hauptsache es gefällt mir und macht mir Freude. Deshalb war es besonders schön diesen Raum zu gestalten. Es ging nicht um Perfektionismus, sondern um Spaß.

Es handelt sich hier um das ehemalige Haus Deiner Eltern. Gibt es was, das Du von Deinen Eltern übernommen hast? 

Meine Eltern haben sich ihr Traumhaus gebaut. Jetzt, wo alle Kinder ausgezogen sind, haben sie praktisch ein neues Kapitel aufgeschlagen und mir viele Möbel überlassen.


Der Rückzugsort einer Weltenbummlerin, die das Nachhausekommen genauso liebt wie das Reisen? Er ist genau das, was das Leben so ausmacht: Lebendig, weltoffen und gleichzeitig eine Wellnessoase für die Seele. Und immer mit dabei? Tapeten, die diesen Vibe untermauern und ein bisschen von Marina und John´s Geschichte preisgeben.

Verwandte Produkte

Up and Down

Fototapete auf Vlies 368 x 248 cm
€ 132,20* € 14,49*/m²

Picos de Europe Alm

Fototapete auf Vlies 450 x 280 cm
€ 197,35* € 15,66*/m²

Artwork

Fototapete auf Vlies 300 x 280 cm
€ 132,20* € 15,74*/m²

Journey

Fototapete auf Vlies 300 x 280 cm
€ 132,20* € 15,74*/m²

Impasto

Fototapete auf Vlies 400 x 280 cm
€ 154,25* € 13,77*/m²

Hortus

Fototapete auf Vlies 250 x 250 cm
€ 110,20* € 17,63*/m²

Leticia Fineline

Poster ab 30 x 40 cm
ab
€ 13,13*

Cookie Tracking für das Beste Komar-Erlebnis 🍪


Mit der Auswahl “Akzeptiere Tracking” erlauben Sie Komar die Verwendung von Cookies, Pixeln, Tags und ähnlichen Technologien. Wir nutzen diese Technologien, um Ihre Geräte- und Browsereinstellungen zu erfahren, damit wir Ihre Aktivität nachvollziehen können. Dies tun wir, um Ihnen personalisierte Werbung bereitstellen zu können sowie zur Sicherstellung und Verbesserung der Funktionalität der Website. Komar kann diese Daten an Dritte – etwa Social Media Werbepartner wie Google, Facebook, Pinterest und Instagram – zu Marketingzwecken weitergeben. Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzerklärung (siehe Abschnitt zu Cookies) für weitere Informationen. Dort erfahren Sie auch wie wir Ihre Daten für erforderliche Zwecke (z.B. Sicherheit, Warenkorbfunktion, Anmeldung) verwenden.

Einstellungen verwalten


Bitte wähle und akzeptiere Deine Tracking-Einstellungen:

Komar und unsere Werbepartner (einschließlich Social Media Plattformen wie Google, Facebook, Pinterest und Instagram) nutzen Tracking, um Ihnen personalisierte Angebote anzubieten, die Ihnen das volle Komar-Erlebnis bieten. Dies beinhaltet das Anzeigen von „Direktwerbung auf Werbeplattformen Dritter”, wie in der Datenschutzerklärung beschrieben. Wenn Sie dieses Tracking nicht akzeptieren, werden Sie dennoch zufällige Komar Werbeanzeigen auf anderen Plattformen angezeigt bekommen.

Wir nutzen funktionales Tracking, um zu analysieren, wie unsere Webseite genutzt wird. Diese Daten helfen uns, Fehler zu entdecken und neue Funktionen zu entwickeln. Es erlaubt uns ebenso die Effektivität unserer Seiten zu testen. Zudem liefern diese Cookies Erkenntnisse für zukünftige Werbeanalysen und helfen bei der Produktentwicklung.

Wir nutzen Cookies, um die Bedienung der Website zu ermöglichen und sicherzustellen, dass bestimmte Funktionen ordnungsgemäß funktionieren, wie die Möglichkeit, sich anzumelden oder ein Produkt in den Warenkorb zu legen. Dieses Tracking ist immer aktiviert, da Sie sonst die Website nicht sehen oder online einkaufen können.

Willst Du mehr darüber lernen wie Komar Dich trackt? Besuche unsere Datenschutzerklärung