Helligkeit in Kombination mit urbanem Großstadtflair: Der industrielle Wohnstil


Loft-Wohnungen blicken trotz ihres modernen Looks auf eine lange Geschichte zurück: Die ersten Lofts gab es bereits in den 40er Jahren in New York und London. Im Zuge der Urbanisierung war Wohnraum rar und so wurden alte Fabrikhallen mit hohen Decken und riesigen Fenstern zu Wohnräumen umfunktioniert.


shalimar


Obwohl der Name es nicht vermuten lässt findet man in einer industriellen Loft-Wohnung vor allem eines: viel Licht. Die dominierende Wandfarbe ist weiß. Sie unterstreicht die klaren Strukturen des Wohnstils und lässt den Raum geräumig und hell wirken. Alternativ entdeckt man vor allem unbehandelte Holz- und Steinwände. Unverputzter Backstein und rohe Holzbalken bringen die nötige Natürlichkeit in das sonst so urbane Wohnkonzept.


Auch in der Wahl der Möbel wird tendenziell auf schlichte aber hochwertige Stücke zurückgegriffen. Anstatt von textilen Stoffen stehen auch hier vor allem Holz, sowie Metall und Leder im Vordergrund. So ist ein klassisches schwarzes Sofa ebenso passend wie ein rustikaler Esstisch mit metallenen Stühlen.


Alles in allem wirkt diese zeitlose Art sich einzurichten jedoch nicht karg sondern einladend und geräumig. Dekorationsartikel wie Grünpflanzen, stylische Lampen und schlichte Blumenvasen werden geschickt in das Gesamtbild integriert und geben dem Raum so zusätzlich Persönlichkeit.


Concrete Blocks